25.02.2020 Ausbildung zum Pflegefachmann gestartet – „21 wollen die Ersten sein“

Ein ganz besonderer Gottesdienst fand vergangenen Mittwoch im lernRAUM (Oekumenischer Bildungsverbund für Sozial- und Pflegeberufe) in Offenburg statt: 21 Auszubildende wurden in einem Gottesdienst von Pfarrer Frank Stefan und den Schulleitern Bertram Tränkle (Ev. Fachschulen für Heilerziehungspflege Kork), Walter Anton und Sonja Mutschler-Prater (Oekumenisches Institut für Pflegeberufe in der Ortenau) als erste Auszubildende der Ausbildung Pflegefachmann/Pflegefachfrau begrüßt.

Ein ganz besonderer Gottesdienst fand vergangenen Mittwoch im lernRAUM (Oekumenischer Bildungsverbund für Sozial- und Pflegeberufe) in Offenburg statt: 21 Auszubildende wurden in einem Gottesdienst von Pfarrer Frank Stefan und den Schulleitern Bertram Tränkle (Ev. Fachschulen für Heilerziehungspflege Kork), Walter Anton und Sonja Mutschler-Prater (Oekumenisches Institut für Pflegeberufe in der Ortenau) als erste Auszubildende der Ausbildung Pflegefachmann/Pflegefachfrau begrüßt. Seit dem 1. Februar 2020 bietet der Bildungsverbund lernRAUM als erste Schule in Baden-Württemberg die neue generalistische Ausbildung Pflegefachmann an. Die generalistische Pflegeausbildung meint eine neue zeitgemäße Pflegeausbildung, die die bisherigen traditionellen Ausbildungen der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege ablöst. Mit dem neuen Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ oder „Pflegefachmann“ können die examinierten Fachkräfte in allen Pflegebereichen arbeiten. Die dreijährige Ausbildung vermittelt selbständige, umfassende und prozessorientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen in akut und dauerhaft stationären sowie ambulanten Pflegesituationen. Die neue Ausbildung führt zu mehr beruflicher Flexibilität in den verschiedenen Arbeitsbereichen und macht den Pflegeberuf attraktiver. Außerdem soll damit dem Fachkräftemangel in der heutigen Zeit entgegen gewirkt werden. Ein weiterer Vorteil der neuen Pflegeausbildung ist die EU-weite Anerkennung. „Wir sind sehr gespannt auf diesen ersten Pilotkurs von Pflegefachmännern und -frauen. Die neue Ausbildung ist eine Chance dem heutigen Fachkräftemangel entgegen zu wirken“, freut sich Walter Anton. Folgende Träger nehmen an der generalistischen Pflegeausbildung teil: MediClin Herzzentrum Lahr, MediClin Klinik an der Lindenhöhe, Epilepsiezentrum Kork, Diakonie Sozialstation Kehl-Hanauerland, Seniorenresidenz Kinzigtal, PIK-Pflege im Kinzigtal, Ökumenische Sozialstation St. Martin Gengenbach e.V., Pflege-Centrum Kenk Mahlberg und ASB Erika Zürcher Haus Meißenheim.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok